Irischer Wind weht durch die ***Delicatessa GLOBUS

die aufgestellte irische Köchin Clair Nash, Inhaberin des Restaurants Nash 19 in Cork, verzauberte uns mit ihrem 4 -Gang Menü in der ***delicatessa an der Bahnhofstrasse in Zürich.

Ein Abend in besonderer Atmosphäre wurde mir am Dienstag geboten. Im Untergeschoss des Warenhauses GLOBUS fand ein Anlass der besonderen Art statt, zwischen Obst, Gemüse den feinsten Fleisch- und Fischwaren wurde getafelt. Freunde des delikaten Essens trafen sich am Abend um die irische Mentalität etwas besser kennen zu lernen. Von Chips Keogh`s über Räucherfisch, Whisky The Teeling Whiskey Company und Cider Longueville House aus Irland, wurde alles persönlich von den Produzenten präsentiert.


Die musikalische Untermalung lies die bunt zusammengestellten Tischpartner bald wie langjährige Freunde wirken und es wurde geplaudert, diskutiert und bis spät in den Abend geschlämmt. Die irischen Tänzer lockerten die Stimmung schliesslich gänzlich auf und erfreuten die Gäste mit spektakulären Tanzschritten.  Als dann auch noch Clair das Tanzbein schwang war sicher der letzte Besucher nicht nur von Ihrer Kochkunst sondern auch von ihrem persönlichem Charm verzaubert.

Das Menü identisch und schmackhaft begleitet von interessanten Tropfen aus dem Hause GLOBUS:

Smoked Fish Plate and Brown Bread
Makrelenpâte und Irisches Braunbrot
Wein: Longueville House Cider

Tempura of White Fish and Chips Claire Nash Style
Wein: Quarz, Sauvignon Blanc 2013

Filet of Beef with Cashel Blue Cheese, Celeriac and Parsnip Puree
Wein: Valpolicella Amarone Buglioni 2009

Apple Tart with Crème Anglaise
Wein: Chateau Rabaud Promis Sauternes 2003

Wer an diesem Abend nicht die Gelegenheit hatte dabei zu sein kann dies noch mit anderen Starköchen erleben. Verpasst nicht die Gelegenheit diese einmalige Lokation zu erleben:

Premiate Trattorie Italiane Dienstag, 22. September 2015

Dinner mit Jacky Donatz Dienstag, 13. Oktober 2015

Dinner mit Marco Stabile Dienstag, 3. November 2015

Dinner – Weihnachtsmenü Donnerstag, 3. Dezember 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.