Frescobaldi Toscana, ein Chianti mit Klasse, Tenuta Perano

Ein Chianti ist immer eine gute Wahl! Besonders wenn er aus einem Haus wie Frescobaldi kommt. Daher habe ich mir die Informationen aus erster Hand geholt und ein spannendes Gespräch mit Marchese Frescobaldi geführt.

Der Chianti Classico Tenuta Perano entsteht in den Hügeln von Gaiole im Chianti-Gebiet, auf ca. 500 Höhenmetern. Die Süd-Südwest-Ausrichtung und besonders die an ein Amphietheater erinnernde Form der Weinberge begünstigt die Sonneneinstrahlung und sammelt die Wärme. Das Zusammenspiel von Höhenlage, Ausrichtung, Konfiguration und Neigung der Weinberge ermöglicht eine außergewöhnliche und einmalige Qualität und verleiht den Weinen einen glänzenden Violetton, intensive Fruchtaromen und eine große Tanninstruktur durchdrungen von einer eleganten Vibration. Die Trauben werden von Hand gelesen. Tenuta Perano 2016 präsentiert sich in einem glänzenden Violett. Sein Bouquet reicht von blumigen Noten bis zu Waldfrüchten und Kirsche. Selbstverständlich machen sich auch seine balsamischen Nuancen und seine zarte Würze bemerkbar. Im Mund überraschen seine Frische und Tanninstruktur, die den Gaumen in aller Ruhe zart und elegant einhüllt. Der ebenso nachhaltige wie intensiv Nachhall hinterlässt den Mund frisch.

Tenuta Perano Riserva 2015  Die Nase wird eingehüllt von einem Blumenbukett, besonders dominant Märzveilchen. Die Fruchtnote lässt schwarze Johannisbeere erkennen, dann sehr deutliche Würznoten von schwarzem Pfeffer und Muskatnuss, gefolgt von Unterholz und Humus, was wohl vom 24 monatigen Ausbau herrürt. Im Mund ist er frisch, komplex und reichhaltig. Die Tanninstruktur ist dicht, so wie es sich für einen Sangiovese gehört, der einem ausgezeichnetem Boden entstammt. Der Nachhall ist lang und harmonisch, mit einem angenehmen Touch von Edeltabak.

Zum Schluss habe ich den Marchese noch gefragt, ob es einen Fehler gebe den er gemacht hat und diesen dann bereut hat, seine Antwort:
„wer Arbeitet macht Fehler und wer keine Fehler macht kann nicht daraus lernen und sich weiterentwickeln“  man wächst an den Herausforderungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.