Perfektion in Flaschen, hat ELECTUS das Potential zum Super-Swisswein?

Wie jedes Anbaugebiet ist auch die Schweiz auf der steten Suche nach dem einen edlen Tropfen, welcher das Terroir die Philosophie und das Land widerspiegeln soll.
Vor zehn Jahren begann dieser Traum – den einen ganz grossen Schweizer Wein zu vinifizieren. Geträumt wurde er von den vier passionierten Önologen Damien Carruzzo, Nicolas Vivas, Gérald Carrupt und Samuel Panchard, drei Schweizer und ein Franzose.

So ist ELECTUS entstanden. Ein Wein der auf den grossen Weinkarten der besten Restaurants unter der Rubrik Rarität zu finden sein wird.

Seine Wurzeln befinden sich in der Schweiz, im Ursprungstal der Rhone. 2010 ist der erste Jahrgang dieses neuen grossen Weines und ich durfte ELECTUS vorab testen. Nun stellt sich die Frage hat er das Potential die Schweiz zu repräsentieren?

ELECTUS 2010 ist eine Cuvée aus Cornalin, Humagne Rouge, Cabernet Sauvignon, Syrah, Diolinoir, Merlot und Cabernet Franc. Der Wein ist  unwiderstehlich harmonisch und rund. Noten von Gewürznelken, Leder, frischem Tabak und saftigen Heidelbeeren strömen einem aus dem Glas entgegen. Im Gaumen opulent, charmant und sehr sinnlich mit kräftigen noch jungen Körper.  Noten von Veilchen, Rosinen, Zimt, konzentrierte Waldbeeren und Zedernholz halten lang am Gaumen an. Die Tannine wirken sehr dicht und von seidiger Eleganz. Der Nachhall ist von erstaunlicher Frische und Länge. Auf Grund der Komplexität hat dieser Wein welcher in vier Formaten abgefüllt wurde (0,75l, Magnum, Mathusalem , Salmanasar) eine lange Lebensdauer vor sich.
Das Engagement jedes Einzelnen, der mit diesem Wein seine Träume verwirklicht hat, sollte hoch anerkannt werden. Nur durch die konsequente und absolut kompromisslose Arbeit dieser Idealisten, konnte ein Wein vinifiziert werden, welcher der eine Star ist der über Nacht am Super-Swiss-Wein-Himmel aufgegangen ist.

Nach wie vor sind über die Landesgrenzen hinaus eher Dôle sowie leichtere Pinot Noir, Gamai und wenige Neuzüchtungen bekannt. ELECTUS hat das Potential, diesen Dornröschenschlaf der schweizer Weinwelt zu beenden. An der Seite von grossen Produzenten wie Gantenbein aus dem Bündnerland oder Guido Brivio aus dem Tessin wird der Ausdruck Swiss-Wein bald mit grossen Gewächsen gleich gesetzt werden.

ELECTUS wird neben den grossen Namen wie Solaia, Sassicaia, Tignanello auch im Ausland brillieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.